Der Internationale Tag der Menschen mit Behinderung besteht seit 1992. Für das Jahr 2020 steht er unter dem Motto: „“Besser zurückbauen: hin zu einer integrativen, zugänglichen und nachhaltigen Welt nach COVID-19 durch, für und mit Menschen mit Behinderungen“.

Da freut es mich sehr, dass auch in München ein Beitrag zur Umsetzung des diesjährigen Motto geleistet werden kann. Das „Kompetenzzentrum Barrierefreies Wohnen“ des Vereins Stadtteilarbeit hat seine neue Dauerausstellung eröffnet. Hier kann man vieles vor Ort ansehen, ausprobieren und sich beraten zu lassen, welche Maßnahmen genau die richtigen sind, um auch weiterhin in der eigenen Wohnung gut leben zu können.  

Weitere Informationen finden Sie hier: muenchen-wird-inklusiv.de

Um dies dann auch in der eigenen Wohnung umsetzen zu können trägt mit Sicherheit auch das seit 1.12.2020 gültigen neuen WEG bei. In § 20 Abs. 2 Satz 1 des neuen Wohnungseigentümergesetzes (WEG ) gibt es einen Anspruch auf Gestattung bestimmter baulicher Veränderungen für Wohnungseigentümer: Maßnahmen der Barrierefreiheit, … Zukünftig haben Wohnungseigentümer also die Möglichkeit solche Umbaumaßnahmen durchzuführen. Über die genauen Regeln und Voraussetzungen informiert das Gesetz:   gesetze-im-internet.de